Bootstouren in Berlin

Berlin hat viele Gewässer, Flüsse und Seen. Zahlreiche Anbieter bieten Möglichkeiten für Dampferfahrten, geführte Schiffstouren oder auch Bootsvermietung. Die Anlegestellen in Berlin befinden sich an der Spree, Dahme, Havel und dem Landwehrkanal. Die wichtigsten Bootstouren und Anlegestellen haben wir hier aufgeführt.

Alle Bootstouren in Berlin

Alle Anlegestellen in Berlin

Anlegestelle Alte Börse
Die Anlegegestelle Alte Börse ist nur wenige Gehminuten von der Museumsinsel mit dem Berliner Dom entfernt, auf der gegenüberliegenden Seite am Ufer der Spree. Vom Bootssteg blickt man auf das Alte Museum und die Alte Nationalgalerie. In direkter Umgebung der Anlegestelle befinden sich außerdem viele weitere Sehenswürdigkeiten wie z.B. der Alexanderplatz und zahlreiche Cafés und Restaurants. Sie ist Startpunkt für verschiedene Dampferfahrten durch die Berliner Innenstadt.

Anlegestelle Berliner Dom
Die Bootsanlegestelle Berliner Dom liegt rund 100 Meter nördlich des Doms, am Ufer der Spree der Museumsinsel, die von Spree und Kupfergraben umrahmt wird. Mitten im historischen Stadtzentrum Berlins sind weitere bekannte Sehenswürdigkeiten nicht weit weg: Das Deutsche Historische Museum, den Schlossplatz und den Alexanderplatz erreicht man nach kurzen Spaziergängen.

Anlegestelle Corneliusbrücke
Die Dampferanlegestelle Corneliusbrücke liegt etwas versteckt am Ufer des Landwehrkanals in Berlin-Tiergarten. Die Anlegestelle wird von der Reederei Riedel genutzt. Von hier aus starten Schiffstouren durch die Berliner Innenstadt. In der Umgebung befinden sich viele Botschaften, der Berliner Zoo und die City-West mit der Gedächtniskirche und dem Kurfürstendamm, die man nach 10 Minuten Fußweg erreicht.

Anlegestelle East Side Gallery/ Mercedes-Benz Arena
Die Schiffsanlegestelle befindet sich an der Grenze der Szenebezirke Friedrichshain und Kreuzberg in unmittelbarer Nähe der East Side Gallery und dem Veranstaltungsort Mercedes-Benz Arena (ehemals o2-World). In Sichtweite des Anlegers überquert die bekannte Oberbaumbrücke die Spree. Die Anlegestelle liegt direkt vor der berühmten East Side Gallery mit den bemalten Mauerstücken auf Friedrichshainer Seite am Ufer der Spree. Überquert man die Oberbaumbrücke Richtung Kreuzberg, erreicht man in wenigen Minuten die Gegend rund um das Schlesische Tor mit zahlreichen Cafés, Bars und Restaurants.

Anlegestelle Fischerinsel
Die Anlegestelle Fischerinsel am Historischen Hafen in Berlin-Mitte ist Startpunkt insbesondere für Schiffstouren mit Showprogramm. Direkt an dem Bootsanleger befindet sich ein Gebäuderiegel mit den Botschaften mehrerer Länder, wie etwa der Botschaft Brasiliens. Dahinter erstreckt sich der Köllnische Park mit dem Märkischen Museum, das Exponate zur Geschichte und Kulturgeschichte Berlins vom Mittelalter bis zur Gegenwart zeigt.

Anlegestelle Friedrichstraße / Reichstagufer
Die Bootsanlegestelle befindet sich in unmittelbarer Nähe der Einkaufsmeile Friedrichstraße. Von der Anlegestelle auf der Südseite der Spree legen die Ausflugsboote Richtung historisches Zentrum und Kreuzberg ab. Vom Nordufer fahren die Schiffe Richtung Regierungsviertel und Charlottenburg.

Anlegestelle Greenwichpromenade am Tegeler See
Die Dampferanlegestelle Greenwichpromenade am Tegeler See liegt im Norden Berlins im Stadtteil Tegel. Von den Bootsanlegern starten Schiffstouren über den Tegeler See und die Havel hinunter bis zum Wannsee. Bootsfahrten über den Berlin-Spandauer Schifffahrtskanal bis zum Regierungsviertel werden ebenfalls angeboten.

Anlegestelle Hafen Treptow
Die Anlegestelle Hafen Treptow liegt unmittelbar am S-Bahnhof Treptower Park an der Spree. Am Ufer führt eine breite Promenade mit Parkbänken und mehreren Imbiss-Ständen entlang. Dahinter erstreckt sich der Treptower Park mit seinen alten Baumbeständen, gepflegten Gartenflächen, dem Sowjetischen Ehrenmal und der Archenhold-Sternwarte.

Anlegestelle Hallesches Tor
Von der Anlegestelle Hallesches Tor in Berlin-Kreuzberg am Ufer des Landwehrkanals fahren Schiffe der Reederei Riedel zu mehrstündigen Schiffstouren durch Berlin ab. Der Bootsanleger befindet sich an der Brücke östlich des U-Bahnhofs und vor der Amerika-Gedenkbibliothek. Von der Dampferanlegestelle ist es nicht weit bis zum Technikmuseum, auch das Jüdische Museum, der Park am Gleisdreieck und die Bergmannstraße sind durch einen Spaziergang mitten durch den Szenekiez Kreuzberg gut zu erreichen.

Anlegestelle Hansabrücke
Die Bootsanlegestelle Hansabrücke wird von der Reederei Riedel angefahren. Von der Anlegestelle starten Schiffstouren durch das historische Stadtzentrum Berlins sowie mehrstündige Schifffahrten auf Spree und Landwehrkanal bis nach Kreuzberg. Direkt neben der Anlegestelle ist das Restaurant-Schiff "Spree-Blick" festgemacht. Da die Anlegestelle ein bisschen versteckt am Spreeufer liegt, ist das Restaurantschiff an der Hansabrücke ein guter Orientierungspunkt. Die Dampferfahrten starten ein paar Schritte weiter von der Kaimauer. Wer vor oder nach der Bootsfahrt ein bisschen Zeit hat, kann das unter Denkmalschutz stehende Hansaviertel in unmittelbarer Nähe zu Fuß erkunden.

Anlegestelle Hauptbahnhof
Eine der zentralen Dampferanlegestellen für Schiffstouren durch Berlin ist nur wenige Meter vom Berliner Hauptbahnhof entfernt. Verlässt man den Hauptbahnhof durch den Südausgang, braucht man nur noch die vor einem liegende Fußgängerbrücke zu überqueren und erreicht die Anlegestelle direkt neben der Moltkebrücke. Die Anlegestelle am Hauptbahnhof bietet Zustiegsmöglichkeiten für verschiedene Schiffstouren auf der Spree und anderen Wasserwegen der Stadt. Unmittelbar hinter dem Anleger liegt das Regierungsviertel mit dem Kanzleramt und dem Reichstagsgebäude.

Anlegestelle Haus der Kulturen der Welt/Kanzleramt
Die Anlegestelle für Schiffe und Ausflugsdampfer liegt direkt an der Wasserseite vom Haus der Kulturen der Welt und in unmittelbarer Nähe des Kanzleramts im Regierungsviertel. Die Anlegestelle der Reederei Riedel befindet sich rund 50 Meter entfernt in Richtung Westen. Von den Anlegestellen am Haus der Kulturen starten verschiedene Dampferfahrten über die großen Wasserwege im Berliner Stadtgebiet. In der Nähe befinden sich das Schloss Bellevue, der Große Tiergarten und der Hauptbahnhof.

Anlegestelle Holsteiner Ufer
Die Schiffsanlegestelle Holsteiner Ufer, benannt nach der Straße am Ufer der Spree, befindet sich zentral nahe Schloss Bellevue in Berlin-Moabit. Über den nur rund 200 Meter entfernten S-Bahnhof Bellevue ist die Anlegestelle gegenüber den beiden markanten Turmbauten leicht und schnell zu erreichen. Die Anlegestelle wird für Fahrten zum Regierungsviertel, Richtung Friedrichshain-Kreuzberg und zum Müggelsee genutzt.

Anlegestelle Hotel Estrel
Die Anlegestelle Hotel Estrel befindet in unmittelbarer Nähe des Hotels am Neuköllner Schifffahrtskanal. Der Bootsanleger wird von Schiffen und Ausflugsdampfern der Stern- und Kreisschiffahrt Berlin angesteuert, die von dort aus über den Landwehrkanal Richtung Innenstadt fahren. Der Schiffsanleger liegt am Fuße einer breiten Treppe in Sichtweite des Haupteingangs an der Westseite des Hotels. Direkt dahinter erhebt sich die markante schräge Glasfassade des Estrel.

Anlegestelle Jannowitzbrücke
Die Anlegestelle Jannowitzbrücke liegt am gleichnamigen U- und S-Bahnhof schräg gegenüber von der Anlegestelle Märkisches Ufer. Von hier aus legen Schiffe zu mehrstündigen Touren über Spree und Landwehrkanal ab. Neben der Anlegestelle lädt eine Strandbar zum Verweilen ein. Ausflugsdampfer, die vom Schiffsanleger Richtung Stadtzentrum starten, fahren an der Museumsinsel und dem Nikolaiviertel vorbei, die sich ganz in der Nähe befinden. Bootstouren Richtung Landwehrkanal ermöglichen einen Blick vom Wasser auf die Reste der Berliner Mauer an der East Side Gallery.

Anlegestelle Köpenick / Luisenhain
Die Anlegestelle Luisenhain auf der Insel der Köpenicker Altstadt ist Ausgangspunkt für Schiffstouren in die Gewässer im Südosten Berlins - zum Müggelsee oder rund um die Müggelberge. Der Schiffsanleger befindet sich an einer langgestreckten Promenade am Ufer der Dahme, einem Nebenfluss der Spree, wo zahlreiche Cafés und Restaurants zum Spazieren und Verweilen einladen. Nur wenige Schritte entfernt befinden sich die Sehenswürdigkeiten der Köpenicker Altstadt: Schmale Gassen mit kleinen Geschäften und Lokalen, das Rathaus Köpenick sowie die Schlossinsel mit dem Barockschloss Köpenick.

Anlegestelle Kottbusser Brücke
Die Anlegestelle Kottbusser Brücke am Ufer des Landwehrkanals in Berlin-Kreuzberg ist Ausgangspunkt für Dampferfahrten durch das Stadtzentrum. Das Tempo auf der Wasserstraße ist ein bisschen langsamer als auf der Spree in der Innenstadt und bietet eine interessante Perspektive auf die anliegenden Bezirke. Für noch mehr Berlin-Gefühl lohnt sich auch die Erkundung der Umgebung des Bootsanlegers mitten im Szenebezirk Kreuzberg. Noch ein Tipp: Immer dienstags und freitags findet nahe der Anlegestelle an der Kottbusser Brücke ein großer Wochenmarkt statt.

Anlegestelle Märkisches Ufer
Die Bootsanlegestelle Märkisches Ufer ist Startpunkt für Schiffstouren und Dampferfahrten durch die Berliner Innenstadt. Hinter dem Bootsanleger erstreckt sich der denkmalgeschützte Köllnische Park mit dem Märkischen Museum, das Exponate zur Geschichte und Kulturgeschichte Berlins vom Mittelalter bis zur Gegenwart zeigt. Vom Märkischen Platz, einer kleinen Grünfläche mit schattenspendenden Bäumen vor dem Märkischen Museum, führen ein paar Treppenstufen hinunter zur Spree. Vom dort gelegenen Anleger starten die Ausflugsschiffe über Spree und Landwehrkanal Richtung historisches Stadtzentrum und Regierungsviertel.

Anlegestelle Nikolaiviertel
Die Anlegestelle Nikolaiviertel liegt nur wenige Gehminuten von der Nikolaikirche im historischen Stadtzentrum Berlins entfernt an der Spree. Am Ufer direkt gegenüber wird das Stadtschloss wieder aufgebaut. Die Museumsinsel, der Fernsehturm und viele weitere Sehenswürdigkeiten befinden sich in unmittelbarer Nähe des Bootsanlegers. Die Anlegestelle Nikolaiviertel ist Startpunkt für Dampferfahrten und Bootstouren durch die Berliner Innenstadt und bis zum Regierungsviertel. Von den Ausflugsschiffen können die Besucher einige der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Berlins vom Wasser aus sehen.

Anlegestelle Potsdamer Brücke
Der Bootsanleger Potsdamer Brücke am Ufer des Landwehrkanals liegt südlich vom Potsdamer Platz, der rund 10 Minuten Fußweg entfernt ist. Von der Anlegestelle legen Schiffe und Ausflugsdampfer der Reederei Riedel zu Schiffstouren durch das Stadtzentrum ab. Durch seine zentrale Lage ist der Bootsanleger an der Potsdamer Brücke gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen: Der Bahnhof Potsdamer Platz ist nicht weit entfernt. In unmittelbarer Nähe befindet sich das Kulturforum mit der Neuen Nationalgalerie, mehreren Museen und der Philharmonie.

Anlegestelle Schlossbrücke am Schloss Charlottenburg
Die Anlegestelle Schlossbrücke ist ein beliebter Startpunkt für Schiffstouren und Dampferfahrten durch das Stadtzentrum und bis zum Wannsee. Die Anlegestelle liegt in unmittelbarer Nähe von Schloss Charlottenburg mit seinem eindrucksvollen Barockgarten am Ufer der Spree. Die Anlegestelle Schlossbrücke befindet sich etwas versteckt auf der schlossabgewandten Seite der Brücke. Von der parallel zur Spree verlaufenden Straße führen ein paar Stufen hinunter zum Wasser. Vom Schlossgarten gelangt man problemlos über einen Weg unter der Brücke hindurch zum Anleger.

Anlegestelle Spandau/Lindenufer
Die Anlegestelle Spandau/Lindenufer in der Spandauer Altstadt wird von Schiffen und Ausflugsdampfern der Stern- und Kreisschifffahrt Berlin angefahren. Vom Schiffsanleger am Westufer der Havel starten Bootstouren Richtung Tegel im Norden sowie nach Potsdam und darüber hinaus. Vor oder nach der Dampferfahrt lohnt sich ein Besuch der Altstadt oder der nahegelegenen Renaissance-Festung Zitadelle Spandau.

Anlegestelle Wannsee
Die Dampferanlegestelle am Wannsee im Südwesten Berlins ist ein beliebter Startpunkt für Schiffstouren und Dampferfahrten über Wannsee und Havel. Verschiedene Schiffstouren führen durch idyllische Seenlandschaften bis nach Potsdam oder bis nach Tegel im Norden Berlins. Die Anlegestelle liegt ganz in der Nähe des Bahnhofs Wannsee.